Suche Saxo CUP Steuergerät

Hier können neue Mitglieder alle ihre Fragen loswerden, ob es nun technische Fragen oder Fragen zum Forum sind spielt keine Rolle.

Moderator: saxo_furio

Antworten
Tom909
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 14:51

Suche Saxo CUP Steuergerät

Beitrag von Tom909 » Fr 3. Jul 2015, 09:58

Hi Leute,

Ich habe nun seit letzter Woche TÜV und habe nach CUP Manier auch die Airbox dran, 4-2-1 Fächer, Ragazzon Edelstahl vorschaldämpfer mit EG, 200er HJS Mettalkat und Ragazzon Gruppe N Edelstahl(mit augenzwinkern eingetragen :) )
Die Basis ist also bis auf die Elektronik ziemlich dem CUP Fahrzeug entnommen. Geld wird gesparrt und im Winter/next year kommt dann der umbau auf ca. 180ps.

Ich hatte nun im Netz nach CUP Steuergeräten gesucht aber konnte nichts zum Kaufen finden. Ich konnte lediglich eine ältere Anzeige entdecken indem jemand in das normale Steuergerät einen Sockel gelötet hat und jeweils den CUP oder Seriendatensatz durchs umstecken fahren kann. Auch wusste ich vorher nicht dass es auch einen 98 Oktan CUP Datensatz gibt.

Nungut, mein Saxo hat ja euro2 und sollte ja insgesamt kein Problem damit haben mit CUP Steuergerät gefahren zu werden. Die Frage ist nun hat wer einen Kontakt um mir ein CUP Steuergerät anzufertigen oder sogar fertig da? Wie sieht es denn da mit der Wegfahrsperre aus? Mein Saxo ist ja der erste MK2 mit Euro 2 aber da sitzt ja die wegfahrsperre ja woanders(nicht mehr im Tastenfeld). Kann man das machen oder was denkt ihr? Grundsätzlich soll ja das CUP Steuergerät den Wagen fettiger eingestellt sein, was aber zur Kühlung dient und bei dem aktuellen Wetter liegen die Temperaturen meines Saxos schon recht hoch.

Benutzeravatar
saxo_furio
SRT-Gründer
Beiträge: 585
Registriert: So 25. Apr 2010, 18:43
Wohnort: nähe Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Suche Saxo CUP Steuergerät

Beitrag von saxo_furio » Di 7. Jul 2015, 09:03

Hi Tom,

prinzipiell kann man die Cup-Chips schon fahren, ABER es macht nur bedingt Sinn.
Die Abstimmung der Chips sind nicht wirklich gut (der einzig brauchbare ist der 98 Oktan Chip) und selbst mit dem scheint dem Motor, anders als mit der Seriensteuerung, bei hohen Geschwindigkeiten die Kraft auszugehen. Vielleicht war das bewusst so, damit die Cup's auf den Geraden nicht zu schnell werden :D
Außerdem ist der Leerlauf entweder bei 1250 oder bei 1700+ u/min was weder gesund, noch besonders alltagstauglich ist.

Wenn du eine wirkliche Verbesserung anstrebst, dann mess erstmal die Lambdawerte, die jetzt mit den Modifikationen vorliegen.
(eine einfache Schmalbandanzeige mit an die serienmäßige Lambdasonde klemmen)
Da das Seriensteuergerät unter Volllast gut anfettet könnte es immernoch recht gut passen... wenn nicht kann man noch den Benzindruck anheben.

Und als zweite Möglichkeit ein gesockeltes Steuergerät ohne Wegfahrsperre (direkt entfernt) mit einem richtig guten Chip, der auf dem Prüfstand herausgefahren wurde und natürlich dank Sockel der Möglichkeit zurückzuwechseln.
Da könnte ich weiterhelfen ;)

Das Optimum, gerade wenn man früher oder später noch mehr machen möchte, ist und bleibt eine VEMS (freiprogrammierbare Steuerung).
Nur so kann man optimal Abstimmen und das auch schon bei einem seriennahen Motor.

P.S.: eine wirkliche Kühlung durch zu fettes Gemisch kannst du nicht erwarten... lieber die Kühlung überarbeiten ;)

MfG
Seb

Tom909
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 14:51

Re: Suche Saxo CUP Steuergerät

Beitrag von Tom909 » Di 14. Jul 2015, 23:28

Hi, Danke für die Antwort.

Also ich bekomme die Tage noch Gruppe N Nockenwellen und wollte die dann auch noch einbauen indem ich zusätzlich den Kopf mache, also nur Dichtungen neu und ansaugbrücke plus dk reinigen und oil catcher kommt per post damit da endlich kein öl mehr mit drin hängt.

Kannst Du mir mit einem Steuergerät und Sockel weiterhelfen? Ich könnte ein Steuegerät bei Ebay ersteigern für sowas oder hast Du eins da, dass Du mir entsprechend fertig machen kannst? Alternativ überlege ich wenn alles fertig ist und der Wagen rund ist technisch vielleicht wirklich abstimmen zu lassen. Noch zögere ich beim durchschneiden für die Airbox, will da eigentlich nicht so viel wegschneiden, aber sonst macht die box keinen sinn.

Benutzeravatar
saxo_furio
SRT-Gründer
Beiträge: 585
Registriert: So 25. Apr 2010, 18:43
Wohnort: nähe Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Suche Saxo CUP Steuergerät

Beitrag von saxo_furio » Mi 15. Jul 2015, 08:48

Hi,

die echten Gruppe N Fahrzeuge hatten gar keine anderen Nockenwellen, es waren nur gut ausgemessene Motoren mit engeren Toleranzen.
Was genau sinds für Nockenwellen?

Ich warte noch auf mein Steuergerät, aber prinzipiell könntest du das verwenden. Gegen Aufpreis bekomme ich vielleicht auch gleich einen Chip mit guter Abstimmung.

Bevor du aber in eine Prüfstands-Abstimmung investierst und dann jede Änderung wieder das Setup stört, würde ich mir überlegen ob nicht doch gleich die Investition in eine VEMS lohnt, nur so hat man die Sicherheit, dass die Abstimmung zu 100% passt und kann bei jeder Änderung sofort reagieren.

Tom909
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 14:51

Re: Suche Saxo CUP Steuergerät

Beitrag von Tom909 » Mi 15. Jul 2015, 17:15

Also ich hab eigentlich ein Budget was noch maximal dieses Jahr reinstecken will. Ich will erstmal standfeste 150-155ps etwa erreichen. Mit der sogenannten Airbox, fächer, gruppe n Auspuff mit metallkat und den gruppe n catcams erwarte ich eigentlich mit einer zusätzlichen Abstimmung 150ps. Hab vieles über VEMS gehört, aber ich wollte erstmal die Kosten einer Umrüstung auf VEMS einsparen. VEMS wird eigentlich erst ab 160PS aufwärts interessant wenn sich wirklich viele Dinge stark ändern sollten.

Meine erste Stufe ist CUP Leistung + Faktor x. Ziel ist halt 150ps. Ich werde nachdem die Nocken eingebaut habe einen Prüfstandlauf machen um zu sehen wie viel der Wagen ohne eine extra Abstimmung auf die Rolle ca. bringt. Die Nocken sind laut Aussage vom Verkäufer wie schon gesagt Gruppe N, also nah an den Seriennocken und damit ist eigentlich keine Abstimmung nötig, noch müsste ich am Motor was ändern(sozusagen plug and play).

Der Wagen bekommt noch eine C2R2 Bremsanlage und momentan schwanke ich noch bei den Felgen. Die OZ sind leider nicht mehr zu bekommen und die Motec Nitro sind laut Motec vollständig in meiner Größe egal in welcher Farbe vergriffen. Nur wenn ich min 12-20 stück abnehmen sollte und eine Rennfahrerlizenz nachweisen kann, dann könnte ich da noch welche "bestellen" und herstellen lassen. Bestimmt dann aber farblich festgelegt(wollte eigentlich bronze, bin da aber sehr offen wenn sich da genug Käufer finden sollten). Den Preis konnte ich nicht erfahren, aber das ist ja auch nur mal kurz ein - zwei Anrufe. Vermute laut aussagen von ETH Tuning ca. 130€ pro Felge.

Momentan hänge ich am Problem meine Recaros einzubauen. Der Verkäufer hatte damals beim Saxo gesagt, kannste einfach so draufschrauben, schienen passen. Nunja, jetzt musste ich genauer schauen und leider fehlt die Konsole(bestimmt hat der Verkäufer die dann lukrativ verkauft), denn neu kosten die Dinger ja 200€ pro Seite. Hab zu Testzwecken eine von OMP für 75 bestellt und wenn die passen sollte, dann nehme ich noch die zweite für die andere Seite. Sitze selbst sollte ich eingetragen kriegen. Was noch fehlt sind Türabdeckungen zum verschrauben an der Tür. Türpappen müssen leider unter, weil die Sitze sonst untenrum nicht passen, sind etwas zu breit für die serientürpappen, aber ohne passen sie perfekt.

Benutzeravatar
saxo_furio
SRT-Gründer
Beiträge: 585
Registriert: So 25. Apr 2010, 18:43
Wohnort: nähe Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Suche Saxo CUP Steuergerät

Beitrag von saxo_furio » Do 16. Jul 2015, 07:48

Die VEMS bringt bei jedem Motor was, egal ob Serie oder hochgezüchtet, denn nur so ist eine 100%ige Abstimmung in allen Lastbereichen möglich. Und das ist meiner Meinung nach wichtiger als die Mehrleistung von ca. 10% gegenüber einer Lösung/Abstimmung mit dem Seriensteuergerät.
Ein weiterer Vorteil wäre, dass man ohne viel Aufwand auf E85 umschwenken kann und somit frei-verkäufliches Rennbenzin fahren kann ;)
Pauschal kann man aber sagen, dass es bei jedem Projekt Sinn ergibt wo noch weitere Änderungen folgen, weil die Abstimmung unkompliziert (ohne Prüfstand) möglich ist.
Mit den 160PS als Schwellenwert hast du zum Teil recht, da es die Kotzgrenze der originalen Einspritzdüsen darstellt und andere Düsen kann man nur sinnvoll mit einer freiprogrammierbaren Steuerung integrieren.

Sinnvoller als nach blanken Zahlen vorzugehen wäre es jedoch erstmal zu schauen, was denn das Gemisch bei dem neuen Setup macht. Dazu sollte zumindest eine einfache Schmalbandsonden-Anzeige verwendet werden, um einen Bereich abzuschätzen wo er im Volllastbereich liegt. Mit falschem Gemisch kann man sich zu leicht Motoren zerstören...
Noch etwas Generelles:
Am wichtigsten für die Leistungsentfaltung beim Saugmotor ist der Zylinderkopf und die Kompression. Da solltest du zumindest in Zukunft mehr Augenmerk drauf legen. Natürlich sind 150PS mit dem Serienkopf machbar, aber es geht auch deutlich eleganter.

C2R2-Schotter oder -Asphalt-Bremsanlage?
Ist egal welche, ich hoffe dir haben sie nicht zuviel Geld dafür abgenommen, sind ja alles Teile aus der Großserie :D
Bei der Passform wäre es allerdings wieder interessant, welche Bremsanlage es genau ist.
Und die Ultraleggera sollte es doch noch geben?!

Normalerweise gibt es bei den Sitzen/Konsolen nur 2 verschiedene Maße, einfach am Sitz ausmessen und die passenden bestellen. Dann sollte das auch mit dem Einbau klappen.
Türpappen habe ich aber keinen kompletten Satz mehr.

Antworten