Kopfdichtungsfrage 16V / 8V

Hier können neue Mitglieder alle ihre Fragen loswerden, ob es nun technische Fragen oder Fragen zum Forum sind spielt keine Rolle.

Moderator: saxo_furio

Antworten
Andreasxsi
Beifahrer
Beiträge: 28
Registriert: So 2. Mai 2010, 11:57
Wohnort: Steinhöfel OT Arensdorf

Kopfdichtungsfrage 16V / 8V

Beitrag von Andreasxsi » Fr 9. Jul 2010, 21:43

Kann ich die Metallkopfdichtungen vom 16V im 8V verbauen?
Habe noch mehrere Metallkopfdichtungen im Lager und möchte diese auch für meine 8 Ventiler nutzen.
Kopfschrauben sind ja identisch, passt also. Aber bei den Dichtungen bin ich mir nicht sicher.
Weiß jemand Rat ?

Benutzeravatar
saxo_furio
SRT-Gründer
Beiträge: 591
Registriert: So 25. Apr 2010, 18:43
Wohnort: nähe Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Kopfdichtungsfrage 16V / 8V

Beitrag von saxo_furio » Fr 9. Jul 2010, 22:48

Andreasxsi hat geschrieben:Kann ich die Metallkopfdichtungen vom 16V im 8V verbauen?
Habe noch mehrere Metallkopfdichtungen im Lager und möchte diese auch für meine 8 Ventiler nutzen.
Kopfschrauben sind ja identisch, passt also. Aber bei den Dichtungen bin ich mir nicht sicher.
Weiß jemand Rat ?
Man müsste vergleichen ob die Bohrungen am Kopf für Öl und Wasser passen, ansonsten scheinen die 1,6 8v auch eine 1,37mm dicke Dichtung zu haben.
Ich dachte immer 8v Kopfschraubensind anders ?

Andreasxsi
Beifahrer
Beiträge: 28
Registriert: So 2. Mai 2010, 11:57
Wohnort: Steinhöfel OT Arensdorf

Re: Kopfdichtungsfrage 16V / 8V

Beitrag von Andreasxsi » Sa 10. Jul 2010, 22:11

Die Schrauben sind bei allen TU-Benzinern gleich. Lediglich der Zubehörmarkt macht andere Köpfe drauf (Torx, SW 13, Stern, SW 15, ...)

StephanRDK
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do 6. Mai 2010, 01:35

Re: Kopfdichtungsfrage 16V / 8V

Beitrag von StephanRDK » Sa 15. Jan 2011, 16:13

ZYLKOPFSCHRAUBE
10X150-117
- EINSPRITZER TU5J4 UND ABGASNORM L3

ZYLKOPFSCHRAUBE
DIAM 10X150-175,5
- EINSPRITZER TU5JP

soviel zu gleiche schrauben!!!!

Antworten