Noch einer aus Berlin

Hier können sich neue Forumsmitglieder, Interessenten die gern beim Saxo.Racing.Team mitmachen möchten und Sponsoren vorstellen.

Moderator: saxo_furio

Antworten
greenthumb_87
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 02:42

Noch einer aus Berlin

Beitrag von greenthumb_87 » Fr 20. Nov 2015, 17:37

Hallo an alle,
ich wollte meinen Pug und mich mal vorstellen, das gehört sich ja so :)

Mein Name ist Tom, bin 28 Jahre alt und wohne im Nahen Osten Berlins. Ich bin gelernter Industriemechaniker und arbeite als Koordinatenmesstechniker. Meine Freizeit verbringe ich mit meinen Freunden, beim Kickern, auf Konzerten, mit Hundchen, in der Garage und im Stau :mrgreen: Neben meinem Pug hab ich noch eine Kawasaki ER-5 für den Sommer und zur Zeit einen Civic EJ9 für diesen Winter.

Ich habe einen Peugeot 106 GTI aus dem Jahr 2001, ursprünglich aus Italien mit mittlerweile knapp 134tkm auf der Uhr.
Seit 2008 ist der nun in meiner Obhut, mein Konzept am Anfang war, dass alles was kaputt geht oder anderweitig stört, durch was besseres ersetzt wird. Nun ist erstaunlich wenig tatsächlich kaputt gegangen, Verbesserungen blieben trotzdem nicht aus ;)

ich fang mal mit dem an, was mir spontan einfällt:
- vorne 50mm tiefer mit Eibach-Federn, an der HA wurden die Drehstäbe angepasst
- Sparco Assetto Gara in 15" mit 195er Goodyear Eagle F1
- Bremsen sind Brembo max mit EBC Greenstuff rundum (Sättel hab ich im April komplett überholt)
- Supersprint Magnum Edelstahl ab Kat
- dieses Jahr gabs neuen Lack (Originalfarbe) und eine cleane Heckklappe
- "schwarze" Scheinwerfer
- Türen und Kofferaumdeckel gedämmt mit Alubutyl
- AudioSystem X-ion Frontsystem
- Scheibentönung
- Car PC (seit 2 Jahren ohne Funktion, dazu später mehr)
- rote Gurte

Über die Zeit hat sich auch das Konzept ein wenig verändert... Ich finde, dass sich 106 und Saxo auch heute nicht verstecken müssen. Sowohl optisch als auch (und gerade die 16v) leistungs[-gewicht]mäßig. Leider werden solche Fahrzeuge heute nicht mehr wirklich gebaut, oder sind ein finanzieller Knieschuss. Damit schließt sich der Kreis beim Konzept: Ich will meinen GTI so auf/umbauen als wäre er in diesem Jahr (+/-) gebaut worden, mit genug Leistung, trotzdem einiges an Annehmlichkeiten und nicht zu auffällig. Der Wagen ist seit 4 Jahren ein reines Sommerfahrzeug und wird im Wechsel mit meinem Motorrad als Daily eingesetzt, das soll auch so bleiben, Klima und Servo bleiben also auf jeden Fall drin.

geplant ist:
- weiter an Dämmung/Dämpfung und Audioausbau arbeiten
- den Car PC aufs nächste Level bringen (wird wenn gewünscht auch dokumentiert)
- dezente optische Veränderungen innen und außen
- Technik optimeren
- mehr Leistung. Angestrebt sind um die 150 bis 180 PS, je nachdem welcher Aufwand nötig ist. Ich denke da in Richtung VEMS, Nocken, Ansaugung, Abgasanlage. Alles ausgelegt auf Standfestigkeit und Alltagstauglichkeit. Dazu hätte ich gern wenigstens Leseberechtigung in den Technikforen.
- diverse kleine Gimmicks

Ich freu mich auf Erfahrungsaustausch, neue Impulse und ein angenehmes Miteinander. Wenn ihr Fragen, Anregungen, Kritik habt, schreibt mich einfach an, oder hier mit rein :)

Grüße, Tom

Benutzeravatar
saxo_furio
SRT-Gründer
Beiträge: 585
Registriert: So 25. Apr 2010, 18:43
Wohnort: nähe Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Noch einer aus Berlin

Beitrag von saxo_furio » Fr 20. Nov 2015, 18:16

Hallo Tom,

herzlich willkommen!
Den Lesezugriff hast du erhalten ;)

Bei dem technischen Umbauten bist du hier richtig, aber wir haben auch ehemalige Car-Hifi Europameister in unserem Dunstkreis, da wird sich für jedes Problem eine Lösung finden lassen.

Grüße, Seb

Antworten