Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :(

Hier wird euch geholfen!

Moderatoren: saxo_furio, Technical Mod's

Benutzeravatar
saxo_furio
SRT-Gründer
Beiträge: 585
Registriert: So 25. Apr 2010, 18:43
Wohnort: nähe Zwickau
Kontaktdaten:

Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :(

Beitrag von saxo_furio » Sa 6. Nov 2010, 20:56

Also zuerst beginne ich beim wahrscheinlich größerem Problem, dem Motor:
- TU5JP4 Block mit bearbeiteten TU5J4 Kopf
- Newmans Cams Ph1
- bearbeitete Drosselklappe
- Kompression ist auf allen 4 Zylindern nach dem Einbau über 14 bar gewesen

folgende Problematik:
- relativ unrunder Leerlauf
- Benzin ist definitiv im Motoröl (deutlich zu riechen und Ölstand nimmt eher zu statt ab)
- Motor stottert gerade in höheren Gängen bei ca. 2000 u/min, dabei ist es egal, ob der Motor kalt oder warm oder bei welche Gaspedalstellung (richtig umgehen kann man es nur mit runterschalten)
- Lambdaanzeige zeigt keine großartigen Auffälligkeiten, außer bei dem Problem dann kommt kein "normales" Sprungsondensignal mehr, was auf ein Verbrennungsproblem hindeutet
- Verbrauch ist meiner Meinung nach um 2 l / 100km zu hoch (immer 9-10 l statt 7-8 l vor dem Umbau)
- Leistung im unteren Drehzahlbereich < 3000 u/min und oberen Drehzahlbereich > 6000 u/min meiner Meinung nach zu wenig
- kein deutlicher Ölverbrauch !
- kein deutlicher Kühlwasserverbrauch !

was wurde probiert, kann eventuell ausgeschlossen werden:
- Motorkabelbaum und Steuergerät (sowie die meisten Sensoren) wurden in der Konstellation auch mit dem sehr gut laufenden Serienmotor verwendet
- verschiedene Stellungen der Nockenwellen bzw. Steuerzeiten (letzter Stand mit den Werten des Hub in OT von Newmans)
- Kupplung und Schwungscheibe wurde zurück auf 200mm gerüstet (der größere Schwung hilft wohl etwas, aber Kupplung war definitiv nicht de Fehlerursache)
- alle Temperaturgeber wurden mit dem Multimeter überprüft und sollten funktionieren (alle im Sollbereich)
- OT-Geber wurde getauscht/getestet und das Kabel des Gebers erneuert
- 3 Einspritzdüsen wurden mit Einspritzleiste gewechsel (mehr hatte ich leider nicht mehr)
- alle anderen Sensoren durchgemessen (Drosselklappenpoti, Drosselklappenheizung, Leerlaufregler, Zündeinheit) ohne Auffälligkeiten
- Zündspule wurde proforma gewechselt, weil das Plastik eingerissen war
- beim ersten Ausbau der Zündkerzen nach 1500km waren diese richtig schwarz rusig (kein Öl sondern einfach fett) mit einem leichten Rotstich

Stand heute:
- Problem besteht weiterhin :(
- Zündkerzen sind nach weiteren rund 1000 km richtig rötlich und die Lambdasonde auch --> siehe Bilder

Zündkerzen Zahnriemenseite-->Getriebeseite:
BildBild
BildBildBild

Lambdasonde (über 2000km mit dem Setup zurückgelegt):
BildBild

Wäre echt Klasse, wenn ihr euch die Mühe macht den Text mal durchzulesen, vielleicht habt ihr ja noch eine zielführende Idee. :idea:

Mfg
Seb + Sabby

Robs
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: Di 11. Mai 2010, 22:12

Re: Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :

Beitrag von Robs » So 7. Nov 2010, 00:45

Ich vermute mal da ist noch das originale Steuergerät drauf?
Nicht dass das in Verbindung mit Kopfbearbeitung und Nocke rumzickt. Das könnte zumindest den schlechten Leerlauf und die Ruckler erklären.
Würde es zu Testzwecken Sinn machen da mal deine VEMS dranzuhängen und zu loggen? (ich weiß nur nicht genau wie groß der Umbauaufwand ist, deswegen die Frage)
Saxo "XSi"

Benutzeravatar
saxo_furio
SRT-Gründer
Beiträge: 585
Registriert: So 25. Apr 2010, 18:43
Wohnort: nähe Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :

Beitrag von saxo_furio » So 7. Nov 2010, 01:06

Robs hat geschrieben:Ich vermute mal da ist noch das originale Steuergerät drauf?
Nicht dass das in Verbindung mit Kopfbearbeitung und Nocke rumzickt. Das könnte zumindest den schlechten Leerlauf und die Ruckler erklären.
Würde es zu Testzwecken Sinn machen da mal deine VEMS dranzuhängen und zu loggen? (ich weiß nur nicht genau wie groß der Umbauaufwand ist, deswegen die Frage)
Würde nur Sinn machen um den Motor allgemein zu überprüfen und eventuell spinnende Sensoren zu entlarven.
Das wichtigste würde jedoch zuviel Aufwand machen, das Verkabeln der Breitbandsonde.
Nichts desto trotz werde ich wohl mal die Vems die im Keller liegt (mit der Basemap von DP) ranhängen und schauen, was er macht ... so kann ich zumindest die motorseitigen Sensoren überprüfen und schauen obs mit der Basemap besser funktioniert.

Die heute gewechselte Lambda bringt subjektiv einen etwas angenehmeren Motorlauf vor allem im Stand mit sich und wenn er den Leerlauf fangen muss. Hauptproblem bleibt aber fast unverändert bei 2000 u/min bestehen :(

Benutzeravatar
saxo_furio
SRT-Gründer
Beiträge: 585
Registriert: So 25. Apr 2010, 18:43
Wohnort: nähe Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :

Beitrag von saxo_furio » So 7. Nov 2010, 11:58

So bin gerade zurück von ner kleinen Proberunde mit der Vems P&P und der Wagern läuft anstandslos und so wie es die Witterung zugelassen hat auch endlich subjektiv mit der vollen oder zumindest normalen Leistung 8-)
Mir ist klar, dass die Vems grundsätzlich in Richtung Sicherheit und Fett unterwegs ist, aber schon komisch, dass es mit ihr keine Probleme gibt :?:

Kein Sensor hat irgendwelche Auffälligkeiten gezeigt...

Wer will kann ja mal in die Log's schauen:

Vemslog:
http://www.file-upload.net/download-295 ... mslog.html
http://www.file-upload.net/download-295 ... mslog.html

für den Megalogviewer/Megatune:
http://www.file-upload.net/download-295 ... 8.xls.html
http://www.file-upload.net/download-295 ... 8.xls.html
http://www.file-upload.net/download-295 ... 9.msq.html

Jetzt ist die Frage, ob die Nocken wirklich als Fehlerquelle ausscheiden ?
Oder hat das Steuergerät einen weg ?
Ich war ja der Meinung, dass der Fehler auch in irgendeiner Form mit der Vems auftreten sollte :?

Benutzeravatar
AKOO
Beifahrer
Beiträge: 33
Registriert: So 11. Jul 2010, 18:07

Re: Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :

Beitrag von AKOO » So 7. Nov 2010, 13:03

Also wenn ich das so lese würde ich als laie mal sagen es liegt am Steuergerät
Vlt. kommt das SG einfach nicht mit den veränderten Komponenten klar, das würde doch am ehesten erklären warum der Motor so gar nicht rundläuft !?
Auslesen vom SG macht nicht wirklich Sinn oder?

Benutzeravatar
saxo_furio
SRT-Gründer
Beiträge: 585
Registriert: So 25. Apr 2010, 18:43
Wohnort: nähe Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :

Beitrag von saxo_furio » So 7. Nov 2010, 13:05

AKOO hat geschrieben:Also wenn ich das so lese würde ich als laie mal sagen es liegt am Steuergerät
Vlt. kommt das SG einfach nicht mit den veränderten Komponenten klar, das würde doch am ehesten erklären warum der Motor so gar nicht rundläuft !?
Auslesen vom SG macht nicht wirklich Sinn oder?
Ich glaube das würde nicht viel Aufschluss bringen ...
Aber ich werde wohl mal ein anderes Seriensteuergerät testen, bevor ich was anderes mache.

Benutzeravatar
AKOO
Beifahrer
Beiträge: 33
Registriert: So 11. Jul 2010, 18:07

Re: Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :

Beitrag von AKOO » So 7. Nov 2010, 13:13

Ja ist wohl am schlausten :)

Robs
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: Di 11. Mai 2010, 22:12

Re: Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :

Beitrag von Robs » Mi 10. Nov 2010, 20:52

Und? Gibt's schon was Neues?
Saxo "XSi"

Benutzeravatar
saxo_furio
SRT-Gründer
Beiträge: 585
Registriert: So 25. Apr 2010, 18:43
Wohnort: nähe Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :

Beitrag von saxo_furio » Mi 10. Nov 2010, 22:37

Robs hat geschrieben:Und? Gibt's schon was Neues?
Fahr zur Zeit mit ner Vems und dem Basissetup, so fährt er zumindest besser :D
Früher oder später kommt wohl doch was Freiprogrammierbares rein.

Benutzeravatar
Oxas
Beifahrer
Beiträge: 28
Registriert: Mi 28. Apr 2010, 17:36
Wohnort: Mühlheim
Kontaktdaten:

Re: Seltsame Probleme beim Peugeot 106 S16 meiner Freundin :

Beitrag von Oxas » Do 11. Nov 2010, 23:02

Sind die Fehler mit dem VEMS gewesen oder mit serien STG, klar ist einfach, an Hand der Lambda und den Kerzen, das die Verbrennung net korrekt ist bzw. nicht so wie sie sein sollte.

Kann nur an nicht ausreichend korrekt eingestellter Zündung liegen, also Steuerzeiten und oder MAP die aufm STG oder eben der VEMS ist.

Beim 16V weiss ist ist das perfekte Kerzen Bild grau/weiss egal ob Euro2 oder 3.

Was mir noch einfällt Kerzen mal andere probiert und Sprit? Sollte eh min. 98 Oktan sein.

Gruss Robert

Antworten